Von einer Reise zurück finde ich

Von einer Reise zurück finde ich Sonntag abend im Briefkasten zwei Zeitschriften. In der einen, dem Propagandablatt meiner Versicherung, findet sich ein Loblied auf die neue „Gesundheitsakte“, mit der Versicherte „ab sofort digital alle für sie relevanten Gesundheitsdaten (wie den aktuellen Stand aller Vorsorgeuntersuchungen, Diagnosen, Termine, Medikamentenübersicht, Krankenhausentlassungsberichte) sammeln“ könnten. Einfach die erforderliche App aufs Smartphone runterladen, fertig. Die Daten würden „auf deutschen Servern verschlüsselt abgelegt“. Die Teilnahme sei freiwillig. Freiwillig ist auch die Teilnahme an einem Preisausschreiben für Versichterte, die neue Mitglieder angeworben haben: Es winkt als Hauptgewinn ein Fitnesstracker.

Die zweite Zeitschrift ist die neueste Ausgabe des Magazins von Amnesty International mit einem langen Bericht über den Wandel Chinas zum vielleicht technisch versiertesten Überwachungsstaat der Welt.