Ende

zurückgeschöpft in
die größere erzählung
der zeit geht das jahr.

als kehrte ein vers
buchstabe für buchstabe
in sich selbst wieder

hinter den spiegeln
stille aus eis. sich selbst nach
lauschen die wörter

wo der weg endet
ruht sturm im gewaltigen
auftakt des schweigens

0 Gedanken zu „Ende

Schreibe einen Kommentar zu mickzwo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.