(Daß wir wahrscheinlich auch in fünfzig oder hundert Jahren noch Sätze sagen werden, die mit “Frauen sind …” und mit “Männer sind …” anfangen; und ob das eine gute oder eher eine schlechte Nachricht sei.)