Frühe ohne Staben

Ein in der Frühe begonnener Tag. Noch vor den Träumen wach. Unsichtbar fällt der Regen aufs Fensterbrett. Am Glas klirren leise die Nachtscherben. Alle Frühe ist jetzt, und die Buchstaben haben jedes der Wörter vergessen, die ich gestern ihnen auftrug. Was sie nur wissen, ist, daß du heute kommst.

0 Gedanken zu „Frühe ohne Staben

Schreibe einen Kommentar zu Sofasophia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.