Wo der Herbst

Spinnen verzwirnten das Licht zu Kammern und Räumen. Am Weiher,

dort, wo der Herbst jetzt wohnt, sind sie schon lange zugang:

noch eine Landschaft am Schilf, zu den helleren Zeichen der Schwäne.

Unten der Himmel im Strom zittert, von Pfaden berührt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.