Sommerepigramme, zweiter Teil (2)

Häuser, ein seltenes Innen, wo alles umkleidet von Außen,
Spiegel und Krümmung: ins Band merkender Schatten hinein.
Unter die Dächer des Sommers trägt es die Speere und Pfeile
Keuschester Traumes-Tat. Zögernder war nie ein Wunsch.

0 Gedanken zu „Sommerepigramme, zweiter Teil (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.