Sommerepigramme: Wind (8)

Trinkt aus Gewölk, legt nieder den Berg, zeugt Zeiger den Uhren,

Springt aus den Glyphen des Felds: zeichnet den Baum dir ins

Ohr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.