Solstitium (2)

einmal legte ich
die sonne ins grab

nahm sie ab
vom himmel, den sie
verhöhnt hatte

verbarg ihre härte
in einer schachtel
aus herzschlägen grob gezimmert

vergrub alles
in den schollen des windes
ließ es da liegen
unter der last
eines abgelaufenen jahres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.