manchmal

was ersehnt diese sehnsucht eigentlich? … wenn man so sehr und so lange etwas will, bis das, was man will, zurücktritt und unsichtbar wird und schließlich ganz aus dem wollen verschwindet. allein, daß man will, bleibt: eine hohles gefäß wollens, in das man so komplett hineingewachsen ist, daß man es vollkommen ausfüllt.

0 Gedanken zu „manchmal

  1. . . unsichtbaren Welt eine Etwas hervor und füllt das hohle Gefäss ganz aus. Die Sehnsucht die vergessen war wird auf wunderbare Weise erfüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.