blumen unterbaumig

lumen unterbaumig
untersonnig eulenretterin
fremdmond muß scheinen
nach mondeskräften
späterbleich.
vorerst stirnhellsonne
sich streckt
handhin, lippenwärts
schönstreichelstirn, wuschelzaushaarrot
unerfüllbar
weil
zaghandunvermögen.
augen sich ballen zu
schönheitfesselballonen. blick. ruht.
ruht wiederkünftigwarm
Antlitz
unterhimmelig sternbesäht
dann ist schon später
und
schnellerzeit braust
unaufhaltsam sommergesproßzumtrotz
augenschrittig in den zug forttrieb
ins fehlen fortgewunkenzwinkert
umwandt
trepperunter
haltlos anhalten
ziellos am ziel, und
fußverguß
vor dämmerhöhlengrellscheiben.
unterm gedröhn
stehengebleibe.
romanzeile eintritt stahlträgerverbebt –
so also ja. seufzso:
handlos.
menschengeschiebe hat keine balken
und
auch die sehnsucht keine.
kopfgeschüttel
verlorensein
flirrt
treppehochnach
nachhinauf
nach
dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.